Strecke für unser Laufevent in Topzustand

Hallo liebe Läufer, 

dieses Jahr macht uns die Baustelle am Ortseingang von Messkirch kommend einen Strich durch die Planung, wir mussten die Strecke etwas ändern.

Die Genehmigung ist jetzt erteilt und die Umleitung wurde gemulcht wie ihr auf den Bildern seht.

Auch die Bäume die sich noch über die Strecke hingen wurden entfernt. Somit steht unserm Event nichts mehr im Weg.

So nun freuen wir uns auf euren Besuch bei uns und auf unsere Spendenaktion für die Radio 7 Drachenkinder.

Spendenaktion für die Radio7 Drachenkinder

wie bereits im Flyer angekünigt, werden wir im Rahmen unseres 10. Walder Volkslaufes, die Aktion Radio 7 Drachenkinder unterstützen.

Wir haben beschlossen die gesamten Einnahmen des Kaffee und Kuchenverkaufes an die Drachenkinder zu spenden.

Infos für welchen Zweck die Spende eingesetzt werden findet ihr unter diesem link: Radio 7 Drachenkinder

solltet ihr jetzt genau so begeistert über diese Organisation sein wie wir vom TSV, am Veranstaltungstag werden wir auch ein Spendenbox aufstellen.

Nach dem Motto: „laufend helfen“ sehen wir uns am 22.09.2019 in Wald

TSV Läufer in Hausen a.A. und in Messkirch am Start

Läufer beim Stadtlauf Meßkirch und Volkslauf Hausen a. A.

Laufsportveranstaltungen in nächster Nähe, da muss man doch hin. Und so gingen Läufer des TSV Wald an Fronleichnam beim Volkslauf Hausen a. A. und am letzten Samstag beim Stadtlauf Meßkirch an den Start. In Hausen war die Wetterlage zwar gewittrig, aber im Gegensatz zum letzten Jahr, wo der Hauptlauf wegen Gewitter mit Hagel abgebrochen werden musste, blieb es dieses Jahr gewitterfrei. In Meßkirch war es angenehm warm und im Hauptlauf dann fast schon etwas zu warm.

Stadtlauf Meßkirch

Beim Volksbank-Staffellauf gingen pro Staffel 4 Läufer auf die Strecke, und jeder musste eine Runde in der Innenstadt á 750 m laufen. Die Strecke führte teilweise durch das Meßkircher Stadtfest. Die „Walder Flitzer“ waren eines von 13 Staffel-Teams, und mit einer Gesamtzeit von 00:10:08 Stunden auf die 3 km erreichten sie Platz 4. Auf die Strecke für die Walder Flitzer gingen Nick Hofmann, Edgar Utz, Leo Hegner und Matthias Lehmann.

Beim Hobbylauf waren ebenfalls 4 Runden zu laufen, allerdings lief jeder Läufer seine 4 Runden für sich. Die Läufer vom TSV Wald erreichten folgende Ergebnisse:

Platz;   m/w;   Name;      Gesamtzeit

3;   m;   Hegner, Leo;       00:11:04

5;   w;   Vochazer, Jutta; 00:12:04

10;  w;   Utz, Sabine;         00:15:20

11;   w;   Restle, Sabrina; 00:16:50

24;  w;   Vollmer, Susi;     00:20:07                                                     

beim Hobbylauf gibt es keine Altersklassenwertung bei den nächsten Läufen gibt es diese, dann ist die Platzierung mit AK gekennzeichnet.

Den Jugendlauf mit 2 Runden bzw. insgesamt 1,5 km meisterten 3 Walder Flitzer wie folgt:

Platz;   m/w;   Name;                     Gesamtzeit

1 AK;   w;   Strölin, Arwen;              00:06:24

1 AK;   w;   Lahner, Lea-Sophia;   00:06:55

2 AK;   w;   Kieper, Dara Damica;  00:08:01

Ebenfalls 3 Läufer vom TSV Wald gingen beim Letzten Lauf des Tages an den Start, dem Haupflauf. Nach 10 Stadtrunden (7.5 km) spuckte das elektronische Zeitmesssystem für die Walder Läufer folgende Ergebnisse aus:

Platz;   m/w;   Name;                Gesamtzeit

4 AK;   m;   Restle, Hubert;           00:35:09

3 AK;   m;   Utz, Edgar;                    00:37:48

6 AK;   m;   Lehmann, Matthias; 00:43:21

Volkslauf Hausen a. A.

Im Jedermannslauf startete Barbara Trunz, und mit einer Zeit von 00:21:59 über 3,6 km erreichte sie Platz 31.
Beim Hauptlauf über 10 km starteten 2 Läufer vom TSV Wald:

Platz;  m/w;  Name;              Gesamtzeit

78;   m;   Restle, Hubert;   00:52:51
94;   m;   Trunz, Thomas;  00:57:04

Der TSV Wald bedankt sich bei den gestarteten Läufern recht herzlich.

Bilder vom Stadtlauf findet ihr hier (Bild neben dem Ordnernamen lässt sich nicht anklicken)

TSV Läufer beim Wings for Life World Run

Laufe für die, die es nicht können!

heißt das Motto dieses Laufevent, welches auf der ganzen Erde zeitgleich stattfindet.

120000 Teilnhemer sammelten 3,5 Millionen € Spenden für die Rückenmarkforschung.

Start war am Sonntag, den 05.05. um 13.00 Uhr. Es gibt verschiedene Möglichkeiten an diesem Lauf teilzunehmen. Neben den Hauptevent in den großen Städten gibt es organisierte App Läufe, oder man läuft seinen eigenen Spendenlauf.

Jutta Vochazer und Edgar Utz vom TSV sind mit einer Gruppe von 8 Personen 13,5 km für den guten Zweck gelaufen. Danke an die Mitläufer und an alle anderen Spender.

Sehr tolle Sache.

Auch der TSV wird dieses Jahr eine Spendenaktion für die Radio 7 Drachenkinder im Rahmen des Walder Volkslauf starten.

 

TSV Läuferin bei Hegau-Bodensee-Crosslaufserie

Jutta Vochazer nahm bei allen 5 Läufen zur Crosslaufserie von November 2018 bis Februar 2019 sehr erfolgreich teil.

Im Gegensatz zu einem Straßenlauf oder Naturlauf, wie unser Walder Volkslauf, gilt es bei einem Crosslauf erschwerte Bedingungen wie Hindernisse oder sehr harte Steigungen zu überwinden, gefolgt von unebenen Waldwegen usw.

Dieser Herausforderung hat sich Jutta gestellt und erzielte in ihrer Altersklasse einmal den ersten Platz, einmal den zweiten Platz und 3mal den dritten Platz.

In der Gesamtwertung erreichte sie den 3. Platz

Herzlichen Glückwunsch Jutta

 

Spendenaktion für die Drachenkinder

Lohn für all die Müh

Preisträgerinnen spenden Gewinn für soziale Zwecke

Die Läuferinnen des Internats waren beim Walder Volkslauf nicht nur sehr erfolgreich. Als größte Startergruppe haben sie auch den Sonderpreis gewonnen: einen Reisegutschein im Wert von 100 €, gestiftet von der Volksbank Meßkirch. Der TSV Wald als Organisator des Volkslaufes verdoppelte den Betrag, als er hörte, dass die Schülerinnen den Gewinn für die „Aktion Drachenkinder“ von Radio 7 spenden werden.

Mit der Aktion werden soziale Projekte innerhalb des Sendegebiets von Radio 7 unterstützt. Seit Beginn 2005 sind über sechs Millionen Euro als Spenden bei dem Radiosender eingegangen. Unterstützt wurden bereits mehr als 1.800 Projekte zur Förderung kranker, behinderter oder traumatisierter Kinder.

So ging es am 15. November los nach Tuttlingen, 200 € im Gepäck. Emilia Schindler, Arianne Tanev, Alba v. Thurn, Anna v. Quadt und Emilia v. Lovenberg fuhren stellvertretend für alle Internats-Läuferinnen mit. Iris Johner-Hug (Erzieherin) und Hartwig Hils (Schulleiter) begleiteten die Mädchen. Edgar Utz als Vorstandsmitglied des TSV Wald war ebenfalls mit dabei.

Die Gruppe wurde von Walter Frevert, dem Studioleiter in Tuttlingen, herzlich begrüßt. Zuerst erzählte er etwas übers „Radio machen“ und zeigte dann seinen Arbeitsplatz und das Studio, in dem alle Aufnahmen produziert werden.

Auch die Läuferinnen durften über ihre Spendenaktion ein kleines Interview geben, das Walter Frevert sofort in Anwesenheit der Schülerinnen im Studio zugeschnitten hat. Schließlich wurde der symbolische Scheck übergeben. Man war sich einig, dass das nicht die letzte Spende für die Drachenkinder gewesen sein soll.

Der TSV Wald plant für den Volkslauf 2019, an dem auch die Lauf-AG des Internats wieder teilnehmen wird, eine ähnliche Spendenaktion zu Gunsten der Drachenkinder.

In diesem Sinne: KEEP ON RUNNING

Iris Johner-Hug